FEST DER SINNE

ein Retreat, um dir und anderen mit allen Sinnen zu begegnen

am 27.09.-29.09.2024, in der Nähe von Berlin

Was erwartet dich?

Wir werden gemeinsam auf dem idyllischen Vierseitenhof eine gemeinsame "Sinnesreise" unternehmen, bei der du...

  • deinen Alltag hinter dir lassen darfst, um anschließend bereichert und lebensfreudig in diesen zurückzukehren.
  • Zeit und Raum hast, (mal wieder) bei dir, deinen Empfindungen und Bedürfnissen anzukommen.
  • andere Menschen kennenlernst und Verbundenheit erlebst.
  • dich durch selbsterfahrungs- und körperorientierte Impulse ausprobierst und auf eine neue Weise mit dir und anderen Menschen in Kontakt kommst.

Wir werden uns voneinander erzählen und uns zuhören, leckere vegetarische Mahlzeiten gemeinsam zubereiten und genießen, uns bewegen, ausruhen, Yoga machen, in angeleiteten Körperübungen allein und miteinander erleben und ausprobieren, Musik machen, saunieren, tanzen, feiern, Nähe spüren, Zeit für uns haben, Lagerfeuer machen, auf Phantasiereise gehen, klönen und Pause machen...

 

nur ein Doppelzimmer verfügbar - wenn du gerne mit einer bestimmten Person ins Zimmer möchtest, bucht möglichst gleichzeitig

Solltest du nach der Buchung eine Fehlermeldung erhalten, so ist diese Unterbringungsart bereits ausgebucht.

Wann?

Freitag, 27.09.24, 18 Uhr - Sonntag, 29.09.24, ca. 14 Uhr

Das Team

Christine und Lucia werden euch als "Reiseleiterinnen" durch das Wochenende begleiten und sind verantwortlich für die inhaltliche Durchführung und Organisation.

Der Ort

Das Seminarhaus ÖkoleA ist Teil eines idyllischen Vierseitenhofs am Rande der Märkischen Schweiz nahe Strausberg bei Berlin, umgeben von Wiesen und Wäldern. Teilnehmende können wählen zwischen Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmern. Es gibt ein großes Gemeinschaftsbad, einen geräumigen Essplatz für die gemeinsamen Mahlzeiten, bewegungseinladende Seminarräume, gemütliche Sitzmöglichkeiten im Freien sowie eine Liegewiese mit Lagerfeuerstelle.

 

Unkosten

Die aufgeführten Preisen beinhalten die Teilnahme & vegetarische Verpflegung & Unterbringung.

 

340€ p.P. bei Unterbringung im Mehrbettzimmer oder im selbst mitgebrachten Zelt/ Camper

370€ p.P. bei Unterbringung im Doppelzimmer

390€ p.P. bei Unterbringung im Einzelzimmer

 

Solltest du nach der Buchung eine Fehlermeldung erhalten, so ist diese Unterbringungsart bereits ausgebucht.

Anmeldung

Wir haben insgesamt 15 freie Plätze. Indem du über den Buchungsbutton buchst, meldest du dich verbindlich zum Fest der Sinne an. Nach der Buchung erhältst du per Mail eine Rechnung. Um mit dir einige Wochen vor Beginn in Kontakt treten zu können, erfassen wir im Buchungsprozess deine Kontaktdaten. 

Solltest du Fragen haben, melde dich jederzeit gerne bei uns!

Wir freuen uns auf dich!

 

Adresse & Anfahrt

Das Seminarhaus befindet sich in Klosterdorf bei Strausberg, ca. 40 km entfernt von Berlin. Die S-Bahnstation Strausberg-Nord (Endstation der Linie 5) ist 3,5 km entfernt. Ein Shuttle vom S-Bahnhof ist nach Absprache möglich.

 

ÖkoLeA-Verein für Bildung und Kultur, Ökologie und Gesundheit e.V.
Seminarhaus
Hohensteiner Weg 3
15377 Oberbarnim | OT Klosterdorf

 

Stimmen von Teilnehmer:innen:

"So viel Empathie und Wertschätzung ist Balsam für die Seele."

 

"Eine tragende Gemeinschaft ist über die zwei Tage entstanden, die mir im Alltag viel Kraft und Energie gegeben haben." 

 

"Es war so schön und befreiend zu erleben, wie egal es sein kann, wie alt man ist, wie viele Kinder man hat, welchen Beruf man ausübt…hier fand Begegnung und Kontakt auf einer ganz anderen Ebene statt."

 

"Das Fest der Sinne war für mich ein Wochenende zum Ausruhen und Genießen. Ich konnte neue Kraft, Nähe und Wärme tanken. Besonders gefallen haben mir das sehr leckere Essen und die Rituale am Sonntag. In herausfordernden Momenten tat mir schon einige Male die Erinnerung an „mein“ Ritual sehr gut: ich kann dann förmlich spüren, dass ich nicht alleine bin, sondern umgeben bin von Euch & Euren guten Wünschen, wie eine Wolke aus Licht, Liebe und Kraft."

 

 "Beim Fest der Sinne habe ich mich emotional getragen gefühlt. Ich durfte alles zeigen, was sich in mir bewegte und auch die Anderen haben sich offen gezeigt. Das war eine wunderbare Erfahrung, die ich so in meinem Leben nicht kannte/ kenne."